Am 1. Juli soll ein begrenzter Markt für Agrarland eröffnet werden.

Verkäufe sind nur unter Ukrainern erlaubt und das Limit liegt bei 100 Hektar. Im Vorfeld dieser bescheidenen Öffnung stiegen die Pachtpreise für Ackerland im Jahr 2020 um 6,5 % auf durchschnittlich 3.380 Griwna/Hektar, sagte Ellina Yurchenko, Ackerlandexpertin des Ukrainian Agrarian Business Club in einer Pressemitteilung. Timofei Milovanov, Präsident der Kyiv School of Economics, sagte auf dem Forum, dass der Markt, der es Landwirten erlaubt, ihr Land zu beleihen, zu höheren Erträgen, größerer Produktivität und zusätzlichen Steuereinnahmen in Höhe von 2 Mrd. Dollar führen wird.

Post navigation
Previous post

In den sechs Wochen vor der Marktöffnung sollte die Rada partielle Kreditgarantien für Kleinbauern und Anti-Korruptionsvorschriften verabschieden

Next post

Während des 20-jährigen Verbots des Verkaufs von Ackerland hat der ukrainische Staat das Äquivalent von "fast zwei Halbinseln der Krim" durch Landdiebstahl von "Geschäftsleuten und Politikern" verloren,