Die EU und ihre Europäische Investitionsbank investieren 460 Mio. Euro, um die beschädigte Infrastruktur in Donezk und Luhansk zu reparieren,

berichtet Jean-Erik de Zagon, der Vertreter der Bank in der Ukraine. Eine erste Tranche von 120 Mio. Euro wird für die Reparatur von 168 Gebäuden verwendet – hauptsächlich Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, Kulturhäuser, medizinische Kliniken und Wohnhäuser für Binnenvertriebene. Aufbauend auf dem Erfolg des „Ukraine Early Recovery Program“ haben sich die EU und die Bank kürzlich auf ein zweites Darlehen in Höhe von 340 Mio. Euro geeinigt, das hauptsächlich für Donezk und Luhansk bestimmt ist.

Post navigation

Previous post

In der Region Luhansk, die einige der schlechtesten Straßen des Landes aufweist, repariert und baut Ukravtodor etwa 525 km Straßen.

Next post

Die Europäische Investitionsbank wird 75 Mio. Euro für den Kauf neuer elektrischer Straßenbahnen für Kharkiv zur Verfügung stellen